French Press

Kennen Sie alle Arten Kaffee zuzubereiten?

Kaffee und seine Zubereitungsarten! Dieses unvergleichliche Getränk kann auf verschiedene Weisen zubereitet werden, alle dieser Methoden garantieren unvergleichlichen Genuss und höchste Geschmacksentfaltung. Nicht nur der Anbau, die Röstung und Mischung tragen zum Aroma des Kaffee bei, sondern auch die Art und Weise wie diese zubereitet wird. Vom klassischen Handfilter über die French Press Methode bis hin zum Kaffeevollautoamten zeigen wir hier, bei welcher Methode es worauf ankommt.

Zubereitung

Handfilter

Es wird sich kaum eine einfachere Methode finden, um den Kaffee zuzubereiten, als mit dem Handfilter.
Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollte man 10 bis 12 Gramm (ca. ein Esslöffel) gemahlene Kaffeebohnen für einen Becher Kaffee nehmen. Man nimmt einen Papierkaffeefilter und legt diesen in den Handfilter. Anschließend gibt man den Kaffee hinein und legt den Handfilter auf einen Kaffeebecher. Wasser, welches kurz vor dem kochen ist (ca. 90°C, zu heißes Wasser lässt den Kaffee bitter werden) wird nun in den Handfilter gegossen und der frisch gebrühte Kaffee tropft anschließend in den Becher. Durch den Papierfilter werden Teile des Kaffeeöls zurückgehalten und auch der Kaffeesatz gelangt nicht in die Tasse.

Filterkaffeemaschine

Ähnlich dem Handfilter für einen Becher Kaffee, arbeitet die elektrische Filterkaffeemaschine. Man kann diese in klein für nur eine Tasse, bis hin zu einer Größe von etwa 30 Tassen erwerben. Der offensichtlichste Unterschied ist, dass man bei dieser Methode kaum noch selbst tätig werden muss. Der Papierkaffeefilter wird in den Halter gelegt, der gemahlene Kaffee anschließend in gewünschter Menge in den Filter gegeben und der Wassertank entsprechend der gewünschten Kaffeemenge aufgefüllt. In wenigen Minuten wird der frisch gebrühte Kaffee in die Kaffeekanne laufen und ist innerhalb kürzester Zeit genussfertig.

French Press

Die aus dem Frankreich des 18. Jahrhunderts stammende French Press bietet eine einfache Methode zum schnellen Kaffeegenuss. Das relativ grob gemahlene Kaffeemehl wird in die Kanne der French Press gegeben, ideal sind hier 50 bis 60 Gramm Kaffeepulver. Anschließend werden ca. 150 ml nicht kochendes Wasser aufgegossen und nach ca. 30 Sekunden noch etwas nachgefüllt. Nun etwa vier bis fünf Minuten warten und mit einem großen Löffel die Kaffeepulver- und Schaumschicht ab löffeln. Im Anschluss daran den so genannten Stempel langsam nach unten drücken und etwas ruhen lassen. Danach in eine Kaffeetasse gießen und genießen.

Aero Press

Diese neue Methode der Kaffeezubereitung, die Aero Press, ähnelt sehr der French Press. Für die Aeropress wird ein Papierkaffeefilter benötigt. Ist dieser eingelegt, kommt der gemahlene Kaffee hinzu und wird mit nicht kochendem Wasser aufgegossen. Der Stempel wird heruntergedrückt und der Kaffee kann durch den Papierfilter fließen und ist nach 1 bis 2 Minuten genussfertig. Genau wie bei der Filterkaffeemaschine und dem Handfilter, werden durch den Papierfilter die Kaffeeöle weitestgehend zurückgehalten.

Herdkännchen

Die klassische Zubereitung von Kaffee ist das Herdkännchen! Mit einem Herdkännchen kocht man einen fantastischen Mokka und nicht wie weit verbreitet einen Espresso. Der etwas gröber gemahlene Kaffee, ein Espresso-Mahlgrad bietet sich hier an, wird nach dem warmen Wasser in das Herdkännchen gegeben und zum Kochen gebracht.

Kaffeevollautomat

Ein Kaffeevollautomat lässt keine Wünsche offen! Nicht nur, dass die Kaffeebohnen frisch gemahlen werden und die Auswahl an Kaffeekreationen groß ist, der Kaffeevollautoamt bietet vielseitiges Trinkvergnügen. Bei einem Vollautomaten werden je nach Geschmack, die Wassermenge, der Mahlgrad und die Kaffeemenge eingestellt. Einige Modelle verfügen über einen Milchtank, wodurch sich Spezialitäten wie Latte Macchiato, Cappuccino u.v.m. zubereiten lassen.

Jetzt kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.